Grundschule Luhe-Wildenau           

       Flexible Grundschule                                  


Verabschiedung der Elternbeiratsvorsitzenden Frau Katrin Hantschel

Am 22.07.2020 wurde die langjährige Elternbeiratsvorsitzende der GS Luhe-Wildenau verabschiedet. Frau Sandra Landgraf, die Rektorin der Schule, dankte Frau Katrin Hantschel im Beisein des Elternbeirats und des Lehrerkollegiums der Schule für ihr Engagement.

Frau Hantschel war 6 Jahre im Elternbeirat tätig, davon 2 Jahre als 2. Vorsitzende.

Den 1. Vorsitz führte sie in den letzten 3 Jahren mit vollstem Einsatz.

Auch die 2. Vorsitzende Frau Ramona Ermer überreichte im Namen des Elternbeirats ein Geschenk.

Die gesamte Schulfamilie sagt Frau Hantschel herzlich „Danke“ für ihre

 

 

 

Als weiteres Elternbeiratsmitglied wurde auch Frau Tanja Tarakci verabschiedet. Vielen Dank für die geleistete Arbeit!

 

                             



Mia main akzeptier´n, dass Manches affhert, damit ma wos Neis affanga kinna!

Unter diesem Motto fand am 18.7.2020 unsere kleine, aber feine Verabschiedung der vierten Klassen statt. Bei strahlendem Sonnenschein begrüßte unsere Rektorin die Eltern, Geschwister und Schulabgänger auf dem neu angelegten Allwetterplatz. Danach wurden die Lesemäuse, also die Kinder, welche die meisten Lesepässe abgegeben haben, mit einem Gutschein für weiteren Lesestoff belohnt. Namentlich wurden die einzelnen Kinder dann nach vorne geholt und mit einem Geschenk des Elternbeirates verabschiedet. Leider verlassen mit den Kindern auch zwei Elternbeiratsmitglieder unsere Schule: Frau Tarakci und Frau Hantschel. Auch Ihnen wurde eine kleine Aufmerksamkeit als Dank überreicht. Der nächste Programmpunkt war sehr ergreifend: die Kinder ließen Luftballons mit den schönsten Erinnerungen ihrer Grundschulzeit in den Himmel steigen. Auch ihre Wünsche für die kommenden Jahre sollten sie in Gedanken mitschicken. Nach diesem emotionalen Moment war es endlich Zeit für Süßes und Spaß. Ein Eiswagen stand bereit und die Schulabgänger konnten sich ihre spendierten Kugeln abholen. Auch viele Eltern, Geschwisterkinder und wir Lehrer nutzen die Gelegenheit, uns zu stärken. Zum Abschluss durften die Viertklässler zusammen mit ihren beiden Lehrerinnen, Frau Fischer und Frau Bäumler, in der Turnhalle einen Kinofilm anschauen. Alles in allem war es – trotz der Umstände – ein sehr gelungener Abschied. Wir wünschen euch von Herzen alles Gute und freuen uns, wenn wir uns mal wiedersehen.


Grundschule Luhe-Wildenau: Neue Leiterin

Sandra Landgraf ist die neue Leiterin der Grundschule in Luhe-Wildenau

 „Es ist nicht wichtig, welchen Weg du im Leben wählst, was du machst oder hast. Wichtig ist, wen du an deiner Seite hast und wer dich begleitet.“ Dieser Ausspruch zierte das Titelfoto des Programms zur Amtseinführung der Schulleiterin Sandra Landgraf in der Turnhalle der Grundschule. Schulrätin Margit Walter betonte, Schulleitung sei keine Zusatzaufgabe des Lehrers, sondern ein neuer Beruf im Spannungsfeld verschiedener, oft divergierender Interessen und von unterschiedlichen hohen Erwartungen. Sie stellte Landgraf vor: Geboren  in Nabburg, besuchte sie die Grundschule in Kemnath am Buchberg und das Gymnasium in Nabburg, studierte in Regensburg und trat ihren Schuldienst in Waldershof im Landkreis Tirschenreuth an. Eine weitere Station war Erbendorf, ehe die Hans-Sauer-Schule in Weiden für 15 Jahre ihre schulische Heimat wurde. 2015 erfolgte die Ernennung zur Studienrätin, im gleichen Jahr zur stellvertretenden Schulleiterin und 2016 zur Konrektorin der Hans-Sauer-Schule. Seit 2019 ist die verheiratete Mutter zweier Söhne Leiterin der Grundschule Luhe-Wildenau. Landgraf selbst betonte, dass sie von Anfang an mit Herzenswärme aufgenommen worden sei. Sie wolle dem großen Erbe, das ihre Vorgänger hinterlassen haben, gerecht werden. Bürgermeister Preißer erläuterte den Fortgang der Schulsanierung und wünschte sich, dass eine Leiterin eine längere Zeit an der Schule bleiben möge. Pfarrer Pirner erinnerte an das Wort Adolf Kolpings: „Wer Menschen gewinnen will, der muss sein Herz zum Pfand geben.“ Gabi Mehlan, Religionspädagogin der evangelischen Gemeinde, und Elternbeiratsvorsitzende Kathrin Hantschel brachten Geschenke.

Die Klasse 1/2b mit Lehrerin Gabi Preißer, die Klasse 1/2a mit Lehrerin Alexandra Reitinger und die Klassen 3/4a mit Lehrerin Stefanie Bäumler sowie 3/4b mit Lehrerin Theresa Fischer tanzten und sangen. Die AGs Flöte und Instrumental, beide geleitet von Gabi Preißer, und Gedichte der 4a/b sowie der Kinder der Mittagsbetreuung rundeten die Feierstunde ab.(11.12.2019)


1. Wandertag

Einen Wandertag anderer Art erlebten die Schüler/ innen der GS Luhe-Wildenau. Sie marschierten mit ihren Lehrerinnen auf eine Wiese an der Luhe. Dort wurden sie von Landespflegerin Susanne Schwab und Landwirt Michael Müller. Der war mit zwei großen Schleppern gekommen um den Boden vor- bzw. nachzubereiten. S. Schwab erklärte den aufmerksamen Kindern, dass Bienen, Schmetterlinge und andere Insekten Nahrung bräuchten deswegen müsse man Blumen säen. Im Winter sollte man abgeblühte Blumen stehenlassen, um Tieren Nahrung und Nistplätze anzubieten. Sie hatte Schüsseln und Eimer mit Saatgut mitgebracht. Darunter Margerite, Wiesenknopf, Wiesenflocken- und Ackerwitwenblume sowie die Kuckuckslichtnelke, um nur einige zu nennen. Die 96 Kinder streuten das Saatgut in die Erde, die dann von Herrn Müller plattgewälzt wurde. Wir sind alle gespannt darauf, wie die Wiese nächstes Jahr aussehen wird. Gefördert wird die Maßnahme durch Mittel der EU. Anschließend gab es im Jagdstübchen Paulus noch eine Brotzeit und Getränke, spendiert von der Gemeinde und Gemeinderätin Isolde Gewargis.



Die Sommerferien sind vorbei

Am Dienstag begann für die Kinder wieder der Ernst des Lebens. Auch an der Grundschule Luhe-Wildenau, an der im neuenSchuljahr 25 ABC-Schützen antreten. Für die Schulanfänger und deren Eltern fand um 8.30 Uhr ein ökumenischerGottesdienst in der Pfarrkirche St. Martin statt. Anschließend wurden die  Schulanfänger in der Schule von der Flötengruppe, den Zweitklässlern mit dem Lied "Der Frosch im roten Cabrio" , Schulleiterin Sandra Landgrafl und den zukünftigen Klassenleiterinnen begrüßt.  Am ersten Schultag wurden die ABC-Schützen und ihre Eltern nach den ersten Unterrichtsstunden vom Elternbeirat mit einem Frühstück in derPausenhalle bewirtet.